Bewerbungsfrist:
02.07.2024
unbefristet 41 bzw. 39
Stunden/ Woche

 
A7 LBesO NRW
bzw. EG 7 TVöD


Wer sind wir?  Der Kreis Mettmann

Wir sind eine Kommunalverwaltung mit rund 1.700 Mitarbeitenden und verstehen uns als modernes Dienstleistungsunternehmen. Mit rund 485.000 Einwohnerinnen und Einwohnern und einer Fläche von 407 Quadratkilometern ist der Kreis Mettmann der Landkreis mit der höchsten Bevölkerungsdichte in Deutschland. Vielfältige Arbeitsplätze, Wohnen in einer guten Infrastruktur und ein ebenso umfang- wie abwechslungsreiches Freizeitangebot machen das Leben hier attraktiv.

Wir suchen für die Kreispolizeibehörde Mettmann zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/ einen

Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiter (m/w/d) für das Sachgebiet
"Organisation, Personal" - Direktion "Zentrale Aufgaben"

In der Verwaltung der Kreispolizeibehörde werden Mitarbeiter_innen der Kreisverwaltung eingesetzt, um in der Direktion ZA „Zentrale Aufgaben“ die nichtoperativen Verwaltungsaufgaben zu erledigen. Von der Organisation, Rechtsangelegenheiten und Waffenwesen, über Haushalts-, Wirtschafts- und Liegenschaftsangelegenheiten zu Personalangelegenheiten wie Beförderungen, Umsetzungen und Versetzungen. Hier wird das gesamte Spektrum der Zentralverwaltung in einem Amt abgebildet. Dementsprechend vielseitig stellen sich die Tätigkeiten dar.
 
Im Sachgebiet Organisations- und Personalangelegenheiten werden alle organisatorischen Themen und Personalangelegenheiten der Polizeivollzugsbeamtinnen und –beamten und der Regierungs-beschäftigten bearbeitet.


Diese Aufgaben erwarten Sie:
  • Versetzungsverfahrens für Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamte, insbesondere:
    • Bearbeitung des Versetzungsverfahrens von Antragseingang bis zur endgültigen Versetzung der Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamten
    • Organisation der jährlichen Vereidigungsfeier
  • Bearbeiten der Anträge auf Beurlaubungen, Teilzeit und Mutterschutz für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte
  • Genehmigung und Bebuchung von Langzeitarbeitskonten
  • Organisation und Koordinierung der arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen
  • Abruf der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen
  • Unterstützung bei der Führung der Personalakten
Anforderungen (diese Voraussetzungen müssen Sie zwingend mitbringen):
  • Befähigung für die Ämtergruppe des zweiten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe I (ehemaliger mittlerer nichttechnischer Dienst) oder erfolgreicher Abschluss des Verwaltungslehrgangs I / abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte / Verwaltungsfachangestellter
  • Alternativ können sich Nachwuchskräfte bewerben, die in diesem Jahr die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 1.2 allgemeine Verwaltung erwerben oder die Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte / Verwaltungsfachangestellter abschließen bzw. den Verwaltungslehrgang I abschließen
Wir erwarten zudem

Fachliche und digitale Kompetenz, insbesondere
  • Kenntnisse über relevante rechtliche Grundlagen im Beamten- und Tarifrecht (TV-L) bzw. Fähigkeit zur zügigen Einarbeitung in die Rechtsmaterie

  • Interesse an der vielfältigen Rechtsmaterie des Personalwesens

  • Sicheres Beherrschen der MS-Office-Programme sowie die Bereitschaft, die bei der Polizei vorgegebenen Anwendungen des Landes NRW zu lernen

 
Eine ausgeprägte persönliche und soziale Kompetenz, insbesondere
  • Sicheres Auftreten auch im Umgang mit Führungskräften der Kreispolizeibehörde sowie mit Bewerberinnen und Bewerbern

  • Fähigkeit, den eigenen Aufgabenbereich zu strukturieren und organisiert zu bearbeiten

  • Hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit auch bei Termindruck

  • eine hohe Kommunikations-, Netzwerk-, Vermittlungs- und Organisationsfähigkeit

  • kommunikatives Geschick im Umgang mit vielfältigen internen und externen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern


Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, abwechslungsreiche und krisensichere Tätigkeit in einem motivierten Team mit gutem Betriebsklima
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Jahressonderzahlung gemäß § 20 TVöD-VKA, 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche
  • eine betriebliche Altersvorsorge
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten für eine ideale Work-Life-Balance mit lebensphasenorientierten Arbeitszeitmodellen
  • ein Vorbelegungsrecht im ortsnahen Kindergarten (am Standort Mettmann)
  • ein umfassendes betriebliches Gesundheitsmanagement
  • ein freundliches und familiäres Arbeitsumfeld mit Angeboten des Personalrates wie der Gemeinschaftskasse, einem jährlichen Betriebsausflug sowie diversen Betriebssportgruppen
  • ein Fahrradleasingangebot, z. T. überdachte Stellplätze für Ihr Fahrrad, ein vergünstigtes Job-Ticket sowie kostenfreie Parkmöglichkeiten
  • corporate benefits – Angebote für Mitarbeitende mit Sonderkonditionen namhafter Hersteller und Marken
Weitere Informationen zur Kreisverwaltung Mettmann als Arbeitgeber finden Sie hier.


Haben Sie noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne!

Ansprechpartnerin aus dem Fachbereich (Informationen zur Stelle):
 
Frau Geertje Jeschke
Tel. 02104 982-2110
E-Mail: geertje.jeschke@polizei.nrw.de

 
Ansprechpartner aus dem Personalamt (Rückfragen zur Online-Bewerbung bzw. Fragen zum Ausschreibungsverfahren (insbesondere zu den Anforderungen):

Herr Bastian Nitschke
Tel. 02104 99-1215
E-Mail: bewerbungen@kreis-mettmann.de

Allgemeine Hinweise:

Die Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Zu Fragen hinsichtlich der konkreten Möglichkeiten einer Teilzeitbeschäftigung steht Ihnen die o. g. Ansprechpartnerin aus dem Fachbereich zur Verfügung.
 
In Bezug auf die Stellenausschreibungen gilt, dass der Gleichstellungsplan der Kreisverwaltung Mettmann für die Stellenbesetzungen Anwendung findet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.



Folgen Sie uns auf Social Media!

#TeamKreisMettmann