Bewerbungsfrist:
02.07.2024
unbefristet 28,5 bzw. 30 Stunden / Woche (Teilzeit möglich) EG 12 TVöD / A12 LBesO NRW


Wer sind wir?  Der Kreis Mettmann

Wir sind eine Kommunalverwaltung mit rund 1.700 Mitarbeitenden und verstehen uns als modernes Dienstleistungsunternehmen. Mit rund 485.000 Einwohner_innen und einer Fläche von 407 Quadratkilometern ist der Kreis Mettmann der Landkreis mit der höchsten Bevölkerungsdichte in Deutschland. Vielfältige Arbeitsplätze, Wohnen in einer guten Infrastruktur und ein ebenso umfang- wie abwechslungsreiches Freizeitangebot machen das Leben hier attraktiv.
 
Wir suchen für das Planungsamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/ einen

Ingenieurin / Ingenieur im Sachgebiet "Planung /Koordinierung / obere Bauaufsichtsbehörde / obere Denkmalbehörde

Das Planungsamt der Kreisverwaltung Mettmann berät die kreisangehörigen Städte in allen Fragen des Städtebaurechts. Es werden u.a. die Aufgaben des Kreises als obere Bauaufsichtsbehörde, untere Landschaftsbehörde und obere Denkmalbehörde wahrgenommen. Die zu besetzende Stelle ist im Bereich der oberen Bauaufsichtsbehörde und der oberen Denkmalbehörde angesiedelt.

Diese Aufgaben erwarten Sie:
  • Koordinierung und Stellungnahme zu
    • Verfahren der Regional- und Landesplanung,
    • der Bauleitplanung insb. der kreisangehörigen Städte,
    • bei Planfeststellungsverfahren,
    • bei Verfahren nach dem Einzelhandelserlass und bei Verfahren nach § 35 BauGB.
  • Rechtliche Prüfung von bauordnungs- und bauplanungsrechtlichen sowie denkmalrechtlichen Vorgängen im Rahmen der Fachaufsicht über die unteren Bauaufsichts- und Denkmalbehörden.
  • Durchführung von Geschäftsprüfungen bei den unteren Bauaufsichts- und Denkmalbehörden zur Sicherstellung der ordnungsgemäßen Anwendung der Rechtsvorschriften auf dem Gebiet des Bauplanungs-, Bauordnungs- und Denkmalrechts.
  • Beratung der unteren Bauaufsichtsbehörden und der unteren Denkmalbehörden bei schwierigen und komplizierten Sachverhalten.
  • Bearbeitung von Petitionen, Eingaben und Anfragen zum Städtebau-, zum Bauplanungs- und Bauordnungsrecht, zum Denkmalrecht und zum Einzelhandel.


Anforderungen (diese Voraussetzungen müssen Sie zwingend mitbringen):

  • Dipl.-Ing. oder Bachelor der Fachrichtung Stadtplanung, Raumplanung oder Architektur oder einer vergleichbaren Fachrichtung (Nachweis über Modulübersicht)
  • Alternativ Laufbahnbefähigung 2,1 für den bautechnischen Dienst


Wir erwarten zudem:

  • Fachliche Kompetenz, insbesondere
    • fundierte Kenntnisse von berufstypischem Fachwissen und rechtlichem Grundlagenwissen im Denkmal-, Bauplanungs- und Bauordnungsrecht, insbesondere bei der Aufstellung und Bearbeitung von Flächennutzungs- und Bebauungsplänen
    • Vorhandensein eines guten schriftlichen und mündlichen Ausdrucksvermögens,
    • Ein besonderes Interesse an denkmalrechtlichen Verfahren wäre wünschenswert
  • Methodische Kompetenz, insbesondere die Fähigkeit,
    • Sachverhalte und Fachwissen verständlich und überzeugend vermitteln zu können,
    • zu einer ziel- und ergebnisorientierten Leitung von Arbeitsgruppen und Besprechungen,
    • zu einer gut strukturierten, sorgfältigen und selbständigen Arbeitsweise.
  • Soziale Kompetenz, insbesondere
    • eine hohe kommunikative Kompetenz,
    • die Bereitschaft und Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit,
    • die Fähigkeit, Konflikte wahrzunehmen sowie konstruktiv, respektvoll und lösungsorientiert anzugehen,
    • die Bereitschaft, kunden- und serviceorientiert zu agieren.
  • Persönliche Kompetenz, insbesondere die
    • Bereitschaft, Verantwortung für den eigenen Aufgabenbereich zu übernehmen,
    • Fähigkeit, souverän aufzutreten
    • Bereitschaft, auch andere Standpunkte / Meinungen / Werte zu akzeptieren
  • Digitale Kompetenz, insbesondere die
    • Fähigkeit zur adäquaten Bedienung von grundlegenden Produkten wie MS-Office sowie Fähigkeit zur Einarbeitung in spezielle Fachanwendungen
    • Nutzung digitaler Werkzeuge im eigenen Aufgabenbereich


Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, abwechslungsreiche und krisensichere Tätigkeit in einem motivierten Team mit gutem Betriebsklima
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Jahressonderzahlung gemäß § 20 TVöD-VKA, 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche
  • eine betriebliche Altersvorsorge
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten für eine ideale Work-Life-Balance mit lebensphasenorientierten Arbeitszeitmodellen
  • ein Vorbelegungsrecht im ortsnahen Kindergarten (am Standort Mettmann)
  • ein umfassendes betriebliches Gesundheitsmanagement
  • ein freundliches und familiäres Arbeitsumfeld mit Angeboten des Personalrates wie der Gemeinschaftskasse, einem jährlichen Betriebsausflug sowie diversen Betriebssportgruppen
  • ein Fahrradleasingangebot, z. T. überdachte Stellplätze für Ihr Fahrrad, ein vergünstigtes Job-Ticket sowie kostenfreie Parkmöglichkeiten
  • corporate benefits – Angebote für Mitarbeitende mit Sonderkonditionen namhafter Hersteller und Marken
Weitere Informationen zur Kreisverwaltung Mettmann als Arbeitgeber finden Sie hier.

Haben Sie noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne!

Ansprechpartner aus dem Fachbereich (Informationen zur Stelle):

Frau Pia Grulke
Tel. 02104 99-2605
E-Mail: pia.grulke@kreis-mettmann.de 
 
Ansprechpartner aus dem Personalamt (Rückfragen zur Online-Bewerbung bzw. Fragen zum Ausschreibungsverfahren (insbesondere zu den Anforderungen):

Frau Laura Krasniqi 
Tel. 02104 99-1213
E-Mail: bewerbungen@kreis-mettmann.de


Allgemeine Hinweise:

Die Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Zu Fragen hinsichtlich der konkreten Möglichkeiten einer Teilzeitbeschäftigung steht Ihnen der o. g. Ansprechpartner aus dem Fachbereich zur Verfügung.
 
In Bezug auf die Stellenausschreibungen gilt, dass der Gleichstellungsplan der Kreisverwaltung Mettmann für die Stellenbesetzungen Anwendung findet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Folgen Sie uns auf Social Media!

#TeamKreisMettmann