Bewerbungsfrist:
30.06.2024
unbefristet 41 bzw. 39 Stunden
(Teilzeit möglich)
A12 LBesO NRW bzw.
EG 11 TVöD


Wer sind wir?  Der Kreis Mettmann

Wir sind eine Kommunalverwaltung mit rund 1.700 Mitarbeitenden und verstehen uns als modernes Dienstleistungsunternehmen. Mit rund 485.000 Einwohner_innen und einer Fläche von 407 Quadratkilometern ist der Kreis Mettmann der Landkreis mit der höchsten Bevölkerungsdichte in Deutschland. Vielfältige Arbeitsplätze, Wohnen in einer guten Infrastruktur und ein ebenso umfang- wie abwechslungsreiches Freizeitangebot machen das Leben hier attraktiv.

Sie sind an Informationstechnik und IT-gestützten Verwaltungsabläufen interessiert? Sie denken analytisch und haben Freude an einer sich stetig weiterentwickelnden Tätigkeit? Sie arbeiten gerne im Team und mit anderen Menschen lösungsorientiert und beratend zusammen?

Wir suchen für das Prüfungsamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen

 

IT-Prüferin / IT-Prüfer (m/w/d)

Im Prüfungsamt arbeiten Sie in einem der vielseitigsten und umfassendsten Aufgabengebiete der Kreisverwaltung. Als örtliche Prüfung des Kreises Mettmann und der Städte Erkrath, Haan, Mettmann und Wülfrath tragen wir für einen rechtmäßigen, zweckmäßigen und wirtschaftlichen Einsatz von Haushaltsmitteln Sorge und sind damit unabdingbar für das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in ihre Verwaltungen.
Unser Aufgabengebiet geht weit über das Prüfen von Jahresabschlüssen („Rechnungsprüfung“) hinaus. Durch unsere Prüfungs- und Beratungstätigkeiten gewinnen wir Einblicke in sämtliche Aufgabenbereiche der Kreis- und Stadtverwaltungen und befassen uns mit Zukunftsthemen. Datenschutz und Korruptionsprävention gehören ebenfalls zu den Aufgaben des Prüfungsamtes. Außerdem unterstützen wir das Rechnungsprüfungsamt der Stadt Heiligenhaus im Bereich Soziales/Jugend und führen Prüfungen für Dritte durch.

Als Spezialistin/Spezialist für Prüfungen der Informationstechnologie (IT-Prüferin/IT-Prüfer) verstärken Sie unser insgesamt 23-köpfiges Team mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterschiedlicher Berufsgruppen und Fachrichtungen.

 

Diese Aufgaben erwarten Sie:

  • Sie führen Programm- und Anwendungsprüfungen im Bereich der IT-gestützten Finanzbuchhaltung sowie IT-Prüfungen im Rahmen des Jahresabschlusses durch.
  • Die Prüfung übergreifender Themen (z.B. IT-Strategie, IT-Organisation, Informationssicherheit), projektbegleitende IT-Prüfungen und die Prüfung von IT-Vergaben gehören ebenfalls zu Ihrem vielseitigen Aufgabengebiet.
  • Bei der Analyse und Bewertung von IT-gestützten Verwaltungs- und Geschäftsprozessen sowie bei Datenanalysen arbeiten Sie eng mit den Fachprüfer_innen zusammen.
  • Ihre Aufgaben beinhalten u.a. die Entwicklung von Prüfungsideen, die Erarbeitung von Prüfungskonzepten, die Durchführung von Prüfungen mit Erhebungen vor Ort, die Erörterung Ihrer Prüfungsfeststellungen und –empfehlungen mit den Fachbereichen, die strukturierte Darstellung der Prüfungsergebnisse in Prüfungsberichten und deren auf die Zukunft gerichtete Präsentation im Rechnungsprüfungsausschuss.
  • Erfahrungen in anderen Prüfungsbereichen sammeln Sie u.a. durch Ihr Mitwirken in Teams der Mobilen Prüfgruppe/Korruptionsprävention.
  • Sie übernehmen Anwesenheitstage in Erkrath und Haan im Wechsel mit Ihren Kolleginnen und Kollegen.
  • Sie nehmen Aufgaben der IT-Koordination im Prüfungsamt wahr.
Wir behalten uns eine Anpassung des Aufgabengebiets vor.

Diese Prüfungen erfolgen in Ämtern und Einrichtungen der Kreisverwaltung und der Stadtverwaltungen Erkrath, Haan, Mettmann und Wülfrath.

 

Anforderungen (diese Voraussetzungen müssen Sie zwingend mitbringen):

  • Befähigung für die Ämtergruppe des ersten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 in den Fachrichtungen Verwaltungsinformatik, Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre oder Allgemeine Verwaltung (ehemaliger gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst) oder
  • erfolgreicher Abschluss des zweiten Verwaltungslehrgangs, vorzugsweise mit Schwerpunkt IT, oder alternativ
  • ein mit Bachelor oder Diplom erfolgreich abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium in den Fachrichtungen Verwaltungsinformatik, Verwaltungsinformatik – E-Government, Wirtschaftsinformatik, Informationstechnik mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt, Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftswissenschaften mit Informatikbezug oder vergleichbarer Abschluss

Zusätzlich zu der fachlichen Qualifikation dürfen Sie gemäß § 53 Abs. 1 Kreisordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (KrO NRW) i.V.m. § 101 Abs. 6 Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (GO NRW) nicht in einem die Befangenheit begründenden Verhältnis zu dem in § 101 Abs. 6 GO NRW genannten Personenkreis stehen. Dies gilt in Bezug auf den Kreis und auf die kooperierenden Städte.
 

Wir erwarten zudem

Fachliche und digitale Kompetenz
  • Berufserfahrung auf dem Gebiet der Informationstechnik, idealerweise in Aufgabenbereichen der öffentlichen Verwaltung, wäre wünschenswert.
  • Sie bringen Erfahrung im Umgang mit rechtlichen und technischen Grundlagen der Verwaltungsdigitalisierung, des Datenschutzes und der Informationssicherheit sowie mit statistischen Analysemethoden mit oder die Bereitschaft, sich diese anzueignen.
  • Sie verfügen über Kenntnisse des Kommunalen Finanzmanagements sowie gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse.
  • Kenntnisse im Vergabewesen nach UVgo, VgV wären wünschenswert.
  • Sie sind sehr sicher in der Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnik
Persönliche und soziale Kompetenz
  • Ihre schnelle Auffassungsgabe befähigt Sie, sich zügig und umfassend in neue oder sich ändernde Fachthemen und Rechtsgebiete einzuarbeiten.
  • Ihre Arbeitsweise ist selbständig, lösungsorientiert und kooperativ.
  • Sie zeichnen sich durch Belastbarkeit, sehr gute analytische Fähigkeiten sowie strategisches Denken und eine hohe Teamorientierung aus.
  • Sie bringen die Bereitschaft mit, sich (IT-) Prüfungswissen anzueignen (z.B. IDR-Zertifikatslehrgang für Rechnungsprüfer_innen, CISA, BSI-Auditor_in) und durch regelmäßige Fort- und Weiterbildung zu erhalten und zu erweitern.
  • Sie treten sicher auf, verfügen über Konflikt- und Durchsetzungsfähigkeit und sind gleichzeitig in der Lage, sich in die Sichtweise der Geprüften einzufühlen.
  • Sie verfügen über ein gutes mündliches und schriftliches Ausdruckvermögen sowie über die Bereitschaft zu einer klaren, wertschätzenden und durchsetzungsfähigen Kommunikation.
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind in der IT-Prüfung von Vorteil.
 
Sie verfügen über eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B und sind bereit, Ihren privaten PKW gegen Wegstreckenentschädigung im Dienst einzusetzen.
 

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, abwechslungsreiche und krisensichere Tätigkeit in einem motivierten Team mit gutem Betriebsklima
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Jahressonderzahlung gemäß § 20 TVöD-VKA, 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche
  • eine betriebliche Altersvorsorge
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten für eine ideale Work-Life-Balance mit lebensphasenorientierten Arbeitszeitmodellen
  • ein Vorbelegungsrecht im ortsnahen Kindergarten (am Standort Mettmann)
  • ein umfassendes betriebliches Gesundheitsmanagement
  • ein freundliches und familiäres Arbeitsumfeld mit Angeboten des Personalrates wie der Gemeinschaftskasse, einem jährlichen Betriebsausflug sowie diversen Betriebssportgruppen
  • ein Fahrradleasingangebot, z. T. überdachte Stellplätze für Ihr Fahrrad sowie kostenfreie Parkmöglichkeiten
  • corporate benefits – Angebote für Mitarbeitende mit Sonderkonditionen namhafter Hersteller und Marken
Weitere Informationen zur Kreisverwaltung Mettmann als Arbeitgeber finden Sie hier.


Haben Sie noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne!

Ansprechpartnerin aus dem Fachbereich (Informationen zur Stelle):
 
Frau Susanne Frindt-Poldauf
Tel. 02104/99-1351
E-Mail: susanne.frindt-poldauf@kreis-mettmann.de

 
 Ansprechpartnerin aus dem Personalamt (Rückfragen zur Online-Bewerbung bzw. Fragen zum Ausschreibungsverfahren (insbesondere zu den Anforderungen):

Frau Lisa Dörschelln 
Tel. 02104 99-1220
E-Mail: bewerbungen@kreis-mettmann.de


Allgemeine Hinweise:

Die Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Zu Fragen hinsichtlich der konkreten Möglichkeiten einer Teilzeitbeschäftigung steht Ihnen die o. g. Ansprechpartnerin aus dem Fachbereich zur Verfügung.
 
In Bezug auf die Stellenausschreibungen gilt, dass der Gleichstellungsplan der Kreisverwaltung Mettmann für die Stellenbesetzungen Anwendung findet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Folgen Sie uns auf Social Media!

#TeamKreisMettmann